Äquatorprinzipien

Die Äquatorprinzipien sind ein Risikomanagement-Framework, das von Finanzinstitutionen zur Bestimmung, Bewertung und Verwaltung von Umwelt- und Sozialrisiken bei der Projektfinanzierung genutzt wird. Das im Jahr 2003 entwickelte und seither mehrfach überarbeitete Rahmenwerk soll in erster Linie einen Mindeststandard für Due Diligence und das Monitoring bieten.

Quelle: In Anlehnung an https://equator-principles.com

Teilen

Kontaktieren Sie uns

*Pflichtfelder